Gleichstellung, Demokratie und Menschenrechte

Demokratie stärken

Unser Europa baut auf Demokratie und Rechtsstaatlichkeit auf. 
Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten setzen uns seit je her für stärkere Transparenz der EU-Institutionen – und für mehr Beteiligungsmöglichkeiten der Bürgerinnen und Bürger ein.

Gleichstellung ist ein Grundprinzip der Europäischen
Union und in den Verträgen sowie in der Charta der Grundrechte verankert. Dennoch wächst der Widerstand gegen eine fortschrittliche Politik, die auch die letzten Benachteiligungen von Frauen aus der Welt schaffen will. Unsere Positionen zu Frauenrechten und Gleichstellung gibt es im Standpunkt zum Download:

Einblicke gewähren und Beteiligung generieren

Um die Europawahlen in der Öffentlichkeit sichtbarer zu machen stehen wir hinter der Idee, dass sich die europäischen Parteien auf Spitzenkandidaten und Spitzenkandidatinnen für das Amt des Präsidenten – oder der Präsidentin der Europäischen Kommission festlegen. Wir wollen, dass die Wählerinnen und Wähler in Europa selbst darüber entscheiden können, wer die Politik der EU maßgeblich bestimmt - und nicht die Staats- und Regierungschefs in Hinterzimmern.

Auf europäischer 
Ebene agieren

Wir wollen, dass auch jenseits von Wahlen mehr Europäerinnen und Europäer mitreden und Gehör finden. Die Europäische Bürgerinitiative ist dafür eine der wichtigsten Errungenschaften für die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger auf europäischer Ebene.

Leider sehen wir in Europa nicht nur Fortschritte, sondern auch Rückschritte, was Demokratie und Rechtsstaatlichkeit belangt. Für diesen Fall enthalten die Europäischen Verträge ein Rechtsstaatlichkeitsverfahren, das nach einer Verwarnung des betroffenen Mitgliedstaats Sanktionen bis hin zum Entzug des Stimmrechts im Rat vorsieht. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten ziehen den Dialog der Konfrontation vor.

Dennoch ist ein Eingreifen der Union unumgänglich, wenn es um die Verteidigung der Fundamente der Europäischen Union und ein klares Bekenntnis zu europäischen Werten wie Meinungs- und Pressefreiheit sowie den Schutz von Minderheiten und einer unabhängigen Justiz geht.

Mehr Informationen zu unseren Positionen gibt es im Standpunkt Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zum Download:

 

Für die Wahrheit 
einstehen 

Ohne den Mut von Whistleblowern wären viele Korruptions- und Steuerhinterziehungsaffären nicht an die Öffentlichkeit gelangt. Ein großer Erfolg der progressiven Kräfte im Europäischen Parlament, ist der europaweite Schutz von Hinweisgeberinnen und Hinweisgebern, die im öffentlichen Interesse handeln.