"Sternstunde" - Dezember-Newsletter der Europa-SPD

 
 
 
 

Startschuss für das neue Europaprogramm

 

6.12.2018

 


Liebe Leserinnen und Leser,

wir machen uns startklar: an diesem Wochenende setzen wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Europa und in Deutschland ein starkes Signal für die kommenden Europawahlen. Mit Katarina Barley und Udo Bullmann an der Spitze der Liste der Kandidatinnen und Kandidaten für Mai 2019 sind wir bereit, unsere Visionen für ein starkes, soziales und gerechtes Europa voranzutreiben. Dafür stimmt die Europadelegierten-Konferenz in Berlin am Sonntag, 9. Dezember 2018, ein Wertepapier ab, das den Startschuss für unseren Programmprozess für die Europawahl gibt.  Bundesweit werden Genossinnen und Genossen in den Programmwerkstätten darüber diskutieren, bevor im März 2019 der Programmkonvent ansteht. Ob in Berlin, Brüssel oder im Ortsverein: Wir kämpfen gemeinsam für ein gerechtes und soziales Europa, denn dafür stehen wir wie niemand anderes im Europäischen Parlament.

Ein Europa, das seine Werte verteidigt - das verkörpert auch unser europäischer designierter Spitzenkandidat Frans Timmermans. Beim Kongress der europäischen Sozialdemokratie in Lissabon von Freitag 7. bis Samstag 8. Dezember 2018 steht die Wahl des Niederländers an und es wird debattiert, wie wir ein freies, faires und nachhaltiges Europa in Zukunft gestalten wollen. Mehr Informationen könnt ihr auf der Website der SPE und unter dem Hashtag #ProgressiveEurope and #PESinLisbon in den sozialem Medien finden.

Mit diesem letzten Newsletter des Jahres 2018 möchten wir außerdem Bilanz ziehen. Mit unseren beiden Kampagnen „Faire Arbeit“ und „Nachhaltig bewegen“ haben wir erfolgreich für bessere Arbeitsbedingungen entsandter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie für eine sozial verträgliche und ambitionierte Verkehrswende gestritten. Wir haben das Prinzip „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort“ durchgesetzt. Damit kämpfen wir gegen die Ungerechigkeit, die die bisherigen Regeln zur Folge hatten, zum Beispiel das unfaire Sozialdumping auf deutschen Baustellen. Unser Ziel, für eine saubere Luft und eine nachhaltige Mobilität 40 Prozent der CO2-Emissionen bis 2030 zu reduzieren, haben wir erreicht. Wir verfolgen nun gespannt, welche Ergebnissen die Weltklimakonferenz in Kattowitz verabschieden wird, die derzeit stattfindet. Wir in Europa und insbesondere Deutschland müssen ein Vorreiter bei der Umsetzung des internationalen Pariser Klimaabkommens sein. Dabei steht die Sozialdemokratie wie niemand sonst für das Zusammendenken von Klimaschutz und den Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Forderungen für ein Europa der Zukunft, das den digitalen Wandel fair gestaltet findet ihr zurzeit in unserem digitalen Adventskalender auf Facebook. Weitere Themen und Aktionen folgen dazu im neuen Jahr.

Wir wünschen allen frohe Weihnachten, ein erholsames Jahresende und einen guten Rutsch!

Ihre SPD-Europaabgeordneten

 
 
 
 
 

Übrigens: Sie können die Plenardebatte der Woche auch live im Internet unter diesem Link verfolgen.

Wenn Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen erhalten möchten, können Sie sie hier abonnieren.

 
 
 
 
 

Tweets @SPDEuropa