Jens GEIER

9.12.2018

Hervorragendes Team

SPD wählt Kandidatinnen und Kandidaten für die Europawahl
Die SPD hat ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Europawahl 2019 im Willy-Brandt-Haus in Berlin bestimmt sowie ein Europa-Eckpunkteprogramm beschlossen.
 
"Die deutsche Sozialdemokratie zieht mit starken Kandidatinnen und Kandidaten für ein faires und soziales Europa sowie mit einem hervorragenden Duo an der Spitze in den Wahlkampf“, sagt Jens Geier, Vorsitzender der SPD-Europaabgeordneten. „Katarina Barley ist eine kompetente und charismatische Führungspersönlichkeit mit Regierungserfahrung, die nicht nur biografisch, sondern auch aus Überzeugung den europäischen Geist verkörpert.“
 
„Der erfahrene Europapolitiker Udo Bullmann kennt die Europäische Union wie nur Wenige und genießt in den Institutionen über Ländergrenzen hinweg überwältigende Zustimmung bei Proeuropäerinnen und Proeuropäern“, sagt Jens Geier. „Als Vorsitzender der sozialdemokratischen S&D-Fraktion im Europäischen Parlament ist Udo Bullmann eine der starken einigenden Kräfte der europäischen Sozialdemokratie, ein Brückenbauer. Der Europa-Beauftragte des SPD-Parteivorstands war maßgeblich daran beteiligt, Investitionen in Wachstum und Beschäftigung auf die Agenda der Europäischen Union zu setzen, exzessive Bankerboni gegen eine mögliche nächste Finanzkrise zu begrenzen und er ist einer der Vorkämpfer für eine faire Steuergesetzgebung in Europa. Mit diesen Kandidatinnen und Kandidaten werden die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten die entscheidende Kraft gegen Nationalismus und Rechtspopulismus in Europa.“
 
„Die Europäische Union wird von außen durch die US-Regierung Donald Trumps attackiert, von innen durch Ewiggestrige, Nationalkonservative und Rechtspopulisten wie die Brexit-Befürworter in Großbritannien, die polnische PiS-Regierung oder den ungarischen Premier Viktor Orbán, ein europäischer Parteifreund der CDU/CSU“, so Jens Geier. „Dabei wächst die Bedeutung der europäischen Zusammenarbeit rasant. Die großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts lassen sich nur gemeinsame angehen, da sie über nationalstaatliche Grenzen hinweg wirken - ob Arbeitnehmerrechte, Steuerfairness, Klimaschutz, Flüchtlingsbewegung, Verteidigung oder Terror-Abwehr. Europa ist die Antwort. Dafür ist eine starke europäische Sozialdemokratie Garant – und darüber entscheidet die Europawahl am Sonntag, 26. Mai 2019.“
 
Weitere Informationen: Büro Geier +32 228 37874 und Jan Rößmann +473 930 060 (Pressesprecher)